Dorfentwicklung / IKEK - AG Mobiliät und Versorgung

Veröffentlicht von Webmaster (admin) am 13/05/2021
Aktuell >>

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Mobilität und Versorgung würden es begrüßen, wenn sich weitere Teilnehmende aus den Stadtteilen, die noch nicht vertreten sind, finden würden.

Die AG lädt ein zur nächsten Sitzung

am Montag, 14. Juni 2021 um 20.00 Uhr

Die Besprechung findet online per Zoom statt. Bitte wählen Sie sich ein unter:
https://zoom.us/j/93370166239?pwd=Yi9DNXErcy80VmV0aFhFekYrSmZXdz09
Meeting-ID: 933 7016 6239
Kenncode: 445019

Einwahl nach aktuellem Standort
+49 69 3807 9883 Deutschland
+49 695 050 2596 Deutschland

Als Tagesordnungspunkte regt Herr Reckling an:

  • Protokoll (Anlage / wer schreibt diesmal?)
  • CarSharing in den Stadtteilen: Auswertung der beiden Workshops und weitere Planung
  • Beantragung von Lastenräder für die Stadtteile (welche Stadtteile wollen sich verbindlich beteiligen?)
  • Tour der Mobilität 2021: Routenplanung / Termin 28.08. / Ablauf
  • Move35 Zwischenbericht
  • Nahverkehrsplan 2022-26 (wie bringen sich die Außenstadtteile koordiniert ein? / Aktivierung unserer geplanten ÖPNV-Befragung?))
  • Verschiedenes

Weitere Besprechungspunkte bitte gerne vorher mitteilen an

Peter Reckling
Sprecher der AG Mobilität + Versorgung der Außenstadtteile
Tel. +49 6421 35528
mobil +49 1796966784
E-Mail: peter.reckling@web.de


In der Kernstadt Marburg gibt es bereits ein gut ausgebautes CarSharing-Angebot der Firma Scouter. Weil es wirtschaftlich leider nicht möglich ist, das Angebot in die Außenstadtteile auszuweiten, möchte die AG-Mobilität mit Unterstützung der Stadtverwaltung ein CarSharing mit Bestandsfahrzeugen aufbauen, die von Bürger*innen und Unternehmen dafür zur Verfügung gestellt werden sollen. Zur Entwicklung einer konkreten Vorgehensweise für den Aufbau eines solchen Sharing-Angebotes fand ein auf zwei Abende verteilter Online-Workshop statt. Für die Durchführung stand uns ein externes Mobilitätsberatungsbüro zur Verfügung.

Ziel des Workshops war es, gemeinsam zwei Außenstadtteile Marburgs auszuwählen, die sich am besten für die Durchführung eines CarSharing Pilotprojektes eignen. Außerdem sollte erarbeitet werden, auf welche Weise ein solches Mobilitätsangebot geschaffen werden kann, bzw. wer dazu welche Beiträge leisten kann/muss.


Zuletzt geändert am: 09/06/2021 um 20:13

Zurück