Änderung bei der Altpapierentsorgung: Kartonagen neben den Altpapiertonnen

Veröffentlicht von Webmaster (admin) am 29/09/2017
Aktuell >>

Der Dienstleistungesbetrieb der Stadt Marburg (DBM) informiert:

Ab 1. Oktober 2017 werden nur die Altpapiertonnen geleert, Beistellmengen bleiben stehen.

Immer mehr Haushalte lassen sich immer mehr Dinge des täglichen Bedarfs von Paketdiensten ins Haus liefern. Dieses "Mehr" an kleinen und großen Kartons türmt sich an den Tagen der Altpapiereinsammlung anschließend neben den blauen Tonnen. In der Vergangenheit haben die Mitarbeiter des DBM auf den Entsorgungsfahrzeugen die losen Kartons meistens in der Ladeluke der Autos verschwinden lassen. Das Volumen dieser Beistellungen hat jedoch ein Ausmaß angenommen, das ein Überdenken der bisherigen Praxis erforderlich macht.

Die Teams auf den Entsorungsfahrzeugen werden angehalten, ab dem 1. Oktober 2017 die Abfallsatzung der Universitätsstadt Marburg konsequent umzusetzen. Diese besagt, dass am Leerungstag ausschließlich die vorgesehenen Abfallgefäße zu leeren sind -Im Klartext: Beistellmengen bleiben stehen.

Den Bürgerinnen und Bürgern stehen jedoch folgende Angebote zur Altpapierentsorung zur Verfügung:

  • Bestellen weiterer Altpapiertonnen zum Nulltarif und
  • Nutzung der kostenlosen Abgabemöglichkeiten für Altpapier am Servicehof und an der Müllumladestation in unbegrenzter Menge.

Oftmals reicht das Zerschneiden der Kartonagen schon aus, um das anfallende Altpapier vollständig in den Altpapiertonnen verschwinden zu lassen.

Der DBM wird für das nächste Jahr die steigenden Altpapiermengen bei der Planung der Touren berücksichtigen und letztere entsprechend anpassen.

Zuletzt geändert am: 18/10/2017 um 21:32

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen